DAMCV Saisonauftakt beim MSC Kleinhau


Ich überlege nun seit zwei Tagen wie ich diesen Bericht schreiben könnte ohne das er negativ klingt.. ich wollte eigentlich nichts schreiben, aber das wäre nicht richtig, da es eine großartige Veranstaltung war.

 

Zum Jubiläum des MSC Kleinhau wurde die Veranstaltung sowohl beim Flutlicht-Cross als auch bei den Meisterschaftsläufen des DAMCV um eine weitere Klasse – das „Race of Legends“ – ergänzt. Fahrer, die in den letzten 50 Jahren eine Inter-Lizenz des DAMCV gelöst hatten, durften ihr Können noch einmal unter Beweis stellen. Ein Spektakel vom allerfeinsten welches sich bereits ab Freitag Mittag bei strahlendem Sonnenschein als ein Publikumsmagnet entpuppte – mit dem Ansturm an Fahrern und auch Zuschauern hatte niemand gerechnet. Kurzfristig konnte der MSC Kleinhau dem akuten Platzproblem Abhilfe schaffen indem das Fahrerlager erweitert wurde und einige Teilnehmer  wie beim Tetris etwas enger zusammenrutschten. Die spannenden Rennen liefen bis tief in die Nacht und wurden nur von einem überragenden Feuerwerk inklusive Hochzeitsantrag unterbrochen.

Die hervorragende Veranstaltung wurde leider von sehr vielen Rettungswagen- und auch Hubschraubereinsätzen überschattet, so dass nur wenige Klassen der DAMCV’ler ihre zwei Meisterschaftsläufe am Auftaktwochenende absolvieren konnten. Auf Grund des enormen Zeitverlustes und auch auf Grund der erschütternden Unfälle wurden beide Veranstaltungstage vorzeitig beendet – ein solches Motocross Wochenende habe ich in 27 Jahren, in denen ich sehr viele Rennen besucht habe, noch nie erlebt. Die Gefahr fährt bei jedem von uns immer mit und dieses Wochenende hat sie uns noch einmal deutlich vor Augen geführt. Gott sei dank sah es bei den meisten auf den ersten Blick schlimmer aus als es auf den zweiten Blick denn nun ist.

Ich wünsche allen Verletzten eine gute und schnelle Besserung – auf das ihr bald wieder fit seid!

 

 

Platzierungen des MCV in Kleinhau (Tageswertung nicht Meisterschaft!):

Jugend MX2:

7. Jakob Scheulen

13. Robert Schaefer

20. Marius Steines

Junioren Open:

2. Nico Tücks

5. Jens Heinisch

13. Adrian Bormes

17. Jens Blang

22. Stefan Wirtz

Damen:

11. Vera Schumacher

22. Andrea Schon

Senioren:

12. Lars Berscheid

13. Jürgen Schaefer

34. Otmar Niederprüm

Veteranen:

23. Reiner Otto

Junioren MX2:

36. Sven Pohlentz-Lambert

National MX2:

24. Robert Schaefer (Startcrash)

26: Jakob Scheulen (Startcrash)

Inter Open/MX2:

30. Christopher Ellgass